zweihand-werke

 

   

 

 

Ein vielseitiger Schrank, der sich in der Küche, im Wohnzimmer und an vielen anderen Plätzen optisch und funktionell bestens einfügt.
Oben die Vitrine mit gänzlich (180°) aufschwingenden Flügeltüren. Innen befindet sich ein Element mit vier kleinen Schubladen, in der Höhe verstellbar wie ein normaler Fachboden. Direkt unterhalb der Vitrine befindet sich eine ausziehbare Vorlegeplatte zum leichteren Ein- und Ausräumen.
Danach eine große, geräumige Schublade mit einer verschiebbaren Einlage (auf Wunsch auch mit Besteckeinteilung). Unten zwei Flügeltüren, denen die senkrechten Leisten eine ganz besondere Wirkung verleihen. Diese Türen sind zwecks Staubschutz natürlich auch mit Glas hinterlegt. Zwei Drehverschlüsse oben und zwei kleine Holzfedern unten sorgen für ein angenehmes Schließen und Öffnen.

Alle Verbindungen sind handwerklich bewährte, zum Teil seit Jahrhunderten angewandte Lösungen, die ich mit höchster Sorgfalt anfertige. Da steckt alles drin, was ich kann. Die Fächer liegen auf Keilleisten. Im Gegensatz zu Fächern auf kleinen Nippeln sind diese hochbelastbar, auch nach Jahrzehnten. Alle Rahmen sind gezapft, die Schübe von Hand gezinkt (Schwalbenschwanzzinken) und Boden, Seiten, Deckel sind mit einer Keilverbindung versehen, die auch nach zwanzig mal auf- und abbauen noch fest sitzt.
Die Profile von Sockel, Deckel und den Senkrechten sind immer eine Herausforderung, ähnlich denen des Küchenschrankes, aber wegen der abweichenden Dimensionen eben doch etwas anders. Nur ein kleines bisschen zu viel oder zu wenig kann den optischen Gesamteindruck des Werkstückes verändern.
Das Holz ist mit einem biologischen Öl eingelassen.
 
  
 
 
 
 
 
 Maße ca. 
Höhe        204 cm
Breite 90 cm
Tiefe 45 cm

 

 
           
         
           
 
 
Das schöne Porzellan stammt von Elisabeth Klein: www.sinnstuecke.de