zweihand-werke

 

   

 

 

Dieser Schrank entstand aus dem gedämpften Holz einer großen Elsbeere. Vor allem an den Seiten und der Rückwand kann man den schönen, farblich abgesetzten Kern gut sehen. Elegante Profilierung an Seiten, Sockel und Deckel. Die Vitrinentüren sind sehr filigran gearbeitet und mit Top-Scharnieren und einem selbstentwickelten Verschluss ausgestattet. Unten hinter den beiden Türen befindet sich im Boden ein geräumiges Geheimfach. Durch seitliches Verschieben des Türenanschlags lässt es sich öffnen (siehe Bilder). Auch bei diesem Schrank befindet sich unter den Vitrinentüren eine ausziehbare Vorlegeplatte. Alle acht Schubladen sind handgezinkt mit aüßerst haltbaren und dekorativen Schwalbenschwanzzinken. Den großen, runden Beschlag habe ich in meiner Werkstatt gebaut. Gibt's so nicht zu kaufen. Der Beschlag findet sich wieder an einem Sideboard. Schrank und Sideboard stehen inzwischen im selben Raum. Die unteren Türen haben einen ganz sanft schließenden Magnetverschluss. Die Fächer ruhen auf Keilleisten und der Schrank ist klassisch zerlegbar und dadurch unbegrenzt oft wieder aufbaubar. Und zwar stabil.

Alle Teile Elsbeere massiv. Keinerlei Plattenwerkstoffe.

Das Holz ist mit einem biologischen Öl eingelassen.
 
  
 
 
 
 
 
 Maße ca. 
Höhe        204 cm
Breite 100 cm
Tiefe 47 cm

 

 
           
         
           
 
 
Das schöne Porzellan stammt von Elisabeth Klein: www.sinnstuecke.de