zweihand-werke

 

   

 
Immer mehr Menschen haben Beschwerden durch langes Arbeiten im Sitzen. Also ein Stehpult muss her. Aber nicht einfach ein Tisch auf entsprechender Höhe, sondern ein individuell angepasstes und auf die Bedürfnisse der Arbeit in der heutigen Zeit zugeschnittenes Möbel. Ich habe versucht diese Anforderungen zusammen mit der Schönheit eines handwerklich gefertigten Massivholzmöbels zu verwirklichen. Leicht und offen sollte es sein, von allen Seiten schön, vor einem Publikum beim Vortrag und auch an einer Wand.
Das Holz: Meine letzten Bretter von dem Birnbaum aus dem Allgäu mit wunderbaren Farbnuancen, ganz fein geschliffen und geölt. Es fasst sich ganz "seidenweich" an und schimmert im Licht.
Je filigraner die Konstruktion eines solchen Möbels, desto genauer müssen die Verbindungen gefertigt werden um ein Wackeln zu verhindern. Die entscheidenden Verbindungen bei diesem Stehpult sind die durchgestemmten Zapfen mit je zwei schwarzen Ebenholzkeilen - schön und dauerhaft fest.
Bei der Arbeitsplatte war mir wichtig, dass die ebene Fläche in waagrechter Stellung nicht durch eine hochstehende Leiste beeinträchtigt wird. Dazu musste ich eine versenkbare Leiste entwerfen, mit einem Mechanismus, der alles in allem nicht dicker sein durfte als die Platte selbst. Denn darunter sitzen ja die zwei handgezinkten Schubladen. 
Die Platte ist gänzlich aus Massivholz (wie alles andere auch), deswegen muss sich das Holz bewegen können, sonst wird die Platte krumm. Die Stiftrille trägt dieser Notwendigkeit Rechnung und nutzt sie gleichzeitig sinnvoll.
Eine Herausforderung war der Mechanismus für das Verstellen der Platte. Ich habe mich an unsere alte Sonnenliege erinnert und fand diese Funktionsweise sehr passend. In Stufen hochstellbar und nach dem Anschlag zurück in die Ausgangsposition. Einhändig bedienbar sollte es sein. Nach einigem Tüfteln habe ich eine Lösung in Holz gefunden - funktioniert prima.
Die seitlich herausziehbare Platte ist wesentlich dem Umstand geschuldet, dass viele Menschen zusätzlich ein Laptop zum Arbeiten benötigen. Wer das nicht braucht, wird die Platte für seine Kaffee- oder Teetasse zu schätzen wissen.
Das untere Board bietet Platz für zum Beispiel Bücher und die vordere Kante ist nach innen abgesetzt, damit man bequem am Pult stehen kann - auch mit vorgestelltem Bein stößt man nicht an.
 
 
 Maße ca. 
Höhe       
110 cm
Breite
82 cm
Tiefe
45 cm

 

           
         
           

 

                                       

Je filigraner die Bauweise, je graziler die einzelnen Elemente, umso weniger Fehlertoleranz, sonst wackelt's. Höchste Genauigkeit, wie bei diesen beiden Verbindungen zu sehen, ist Pflicht.